Fragebogen der Neuen Vorarlberger Zeitung - Peter Steinbach

 

Als Kind träumten Sie zu sein wie?

Primus von Quack – übrigens ein echter Wiener laut Walt Disney

Ihr Lebensmotto?

Egal was tu tust, mache es aus ganzen Herzen und innerlicher Überzeugung, damit du es vor dem lieben Gott auch verantworten kannst!

Auf welche Leistung sind Sie besonders stolz?

Das ich mein Leben allein mit Gottes Hilfe geschafft habe

Was würden Sie gerne erfinden?

Wie man der Menschheit Vernunft angewöhnen und die gier abgewöhnen kann

Sie unternehmen eine Zeitreise. Wohin und warum?

Ins alte Wien, um meine Heimatstadt noch besser verstehen und Lieben zu lernen.

Welches Tier wären Sie am liebsten?

Ein Glücksdrache! Ist doch auch ein Tier! Oder? ;-)

Ein Lieblingsplatz in Vorarlberg, einer außerhalb?

Blumenwiese im Bregenzer Wald. Eine Wiener Konditorei, wo ich alles einwerfen darf, ohne Konsequenzen zu haben ;-)

Wie schalten Sie am besten ab?

Ich schließe die Augen und denke an die schönen Dinge mit meiner Frau

Ihre Lieblingsdroge?

Meine Frau

Worüber können Sie lachen?

Über guten Humor der nicht auf Kosten anderer geht

Ihre bisher beste Investition?

Hundeführer bei der Polizei zu werden

Jeder Mensch hat einen Tick . . .

Feen und Elfentick

Wobei werden Sie rot?

Wenn mich meine Frau erwischt, wenn ich mir alleine tolle Fotos von ihr anschaue

Was mögen Sie an sich besonders?

Alles

Was ist Ihre schlechteste Eigenschaft?

Ich bin im Sternzeichen Stier. Die haben keine schlechten Eigenschaften

Die größte Strafe für Sie?

Gelähmt, blind und taub zu sein und damit alt zu werden

Welchen Traum wollen Sie sich erfüllen?

Soviel Geld zu haben, dass ich meiner Frau alle Wünsche erfüllen kann. Einen Manager zu kaufen, der uns wann immer wir es wollen, ein ausverkauftes Konzert vor begeistertem Publikum organisiert. Meine Musiker mit soviel Geld abdecken zu können, dass niemand Not leiden würde und letztendlich unverzichtbar - alle unglücklichen Hunde und restlichen Tiere der Welt glücklich zu machen.

Was wäre Ihre Henkersmahlzeit?

Griessnockerlsuppe, Wiener Schnitzel mit Petersilerdäpfel und grüner Salat und danach eine große üppige Esterhazyschnitte, 1 Punschkrapferl, -Earl Greytee, Ottakringer Gold Fassl Bier, Rotwein von Fels am Wagram, Mineralwasser (Vöslauer) und danach viel Eierlikör bis ich so angesoffen bin, dass mir die Henkerei schlußendlich „wurscht ist“

Was sollte in Ihrer Grabrede gesagt werden?

Er war ein Superbursch und die Welt wird ohne ihn zugrunde gehen ;-)

Sie stehen vor Gott: Ihre erste Frage an ihn?

Pfooo, dich gibt’s wirklich. Ist es jetzt bei dir wirklich so langweilig wie es die Pfaffen immer schildern? Nein, die haben uns aus Machtstreben bloß a bisserl angelogen!

Was haben Sie immer im Kühlschrank?

Putenschinken, Lachs, Eier, Gold Fassl Bier, Butter und Vanillejoghurt für den Hund.

Wofür würden Sie auf keinen Fall Geld ausgeben?

Für die Politik, Banken, Versicherungen und deren Hintermänner

Wo hätten Sie gerne Ihren Zweitwohnsitz?

Mitten im Wienerwald

Welches Kompliment möchten Sie nie wieder bekommen?

Wie gut ich bin

Wofür steigen Sie auf die Barrikaden?

Für die Flora und Fauna

Wenn Sie eine Speise wären, welche wäre das?

Gebackene Gallenblase, die kriegt keiner runter ;-)

Welches Buch muss man gelesen haben?

Na alle Themen gegen die man ist, damit man auch weiß warum. Und alle Bücher mit Themen wofür man ist, damit man ebenfalls weiß, warum!

Wann im Leben sind kleine Lügen erlaubt?

Was ist eine kleine Lüge? Mit einem „gsundn Schmäh“ hat man das nicht nötig

Was finden Sie an einer Frau/einem Mann erotisch?

An einem Mann grundsätzlich nix – das liegt an der Natur der Sache. An einer Frau alles, wenn sie nicht lügt, und gerne Frau ist, obwohl mir diese total weibliche Linie auch auf die Nerven geht, aber ich brauch das. Ohne diese nervigen total süßen Frauengschöpfe geht’s eben nicht.

Könnten Sie einen Seitensprung verzeihen?

Ich liebe meine Frau. Was bleibt mir anderes übrig?

Glauben Sie an Liebe auf den ersten Blick?

Natürlich

Wie sieht ein perfekter Sonntag aus?

Lange schlafen, nett sein zu meinem Weib, damit diese sehr nett zu mir ist. Ein ausgedehnter Sonntagsspaziergang mit meinem Hund, Mittagsschlaferl, einen alten österreichischen Spielfilm, können auch zwei sein, meiner Frau eine Geschichte vorlesen, selber eine kleine Geschichte schreiben und letztendlich erwarte ich mir eine überdurchschnittlich nette Ehefrau, weil ich so nett bin zu ihr und danach ausgeglichen schlafgehen gehen. Geht sich das an einemSonntag aus? Naja, wäre trotzdem schön!

Was ist der Sinn des Lebens?

Sich stets auf das danach vorbereiten und darüber ernsthaft nachdenken und begreifen, dass wir vor dem Tod keine _Angst zu haben brauchen. Diese Tatsache nicht ignorieren und dass Leben daher hier auf Erden mit hedonistischen Zügen humorvoll und sonnig gestalten